Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

dogshit.

Aus dem Leben eines Hundemenschen: Die Erlebnisse mit meiner Hündin Amy im wunderschönen Dresden, gepimpt mit ein wenig Hundehalbwissen, Tipps und Tricks sowie reichlich Herzblut, stehen im Mittelpunkt dieses Blogs. Die Beiträge sollen zum Schmunzeln, Nachdenken oder Kommentieren anregen. Ich lasse dich an meinem Hundeleben teilhaben - lass du mich wissen, was du darüber denkst. Für Frauchen und Herrchen aus Dresden und der Welt, für Freunde und Interessierte, für Hundemenschen wie dich und mich. Hier bist du richtig. Willkommen bei dogshit.

Für Hundemenschen wie dich und mich.


Von Pickeln und Zahnbelag ODER Ein Ausflug auf die Heimtiermesse

Veröffentlicht von Katrin auf 9. September 2012, 22:12pm

Kategorien: #allgemein

Heimtiermesse, der zweite Versuch: Dieses Mal hatte ich den Impfausweis dabei! Unser Messebesuch ist kurz zusammengefasst: Futterproben eingesammelt, kurz beim DogDance zugeschaut, durch's Hundezubehört gestöbert, Gesundheitscheck absolviert und danach ab an den See! Schließlich waren es heute 26 Grad.

Trockenfutter gab es an jeder Ecke zu verkosten. Das ließ Amy kalt, denn das gibt's ja zuhause auch. Trotzdem hat uns die nette Dame von canimix drei Pröbchen mitgegeben. Beim Nassfutter von Terra Canis hat sie natürlich zugeschlagen und eine Probe gab es zusätzlich.

Vorbei an der Dog Dance-Bühne, wo gerade ein weißer Mittelpudel samt gelb-behütetem Frauchen performte, hin zum Hundespielzeug. Etwas wirklich Neues ist mir nicht ins Auge gestochen. Maximal ein Holzspielzeug zum Gehirntraining hätte mir zugesagt, erschien mir aber für 20 Euro etwas überteuert. Ich werde also weiterhin nach einem schönen Geburtstagsgeschenk für Amy Ausschau halten.

Unser letztes Ziel war der enorm nachgefragte, weil kostenlose Gesundheits- und Fitnesscheck gleich am Halleneingang. Bevor wir nach unserer Messerunde dort wieder angelangten, begegneten uns noch Alpakas, Fjordpferde und diverse Kleintiere wie Hasen, Meerschweinchen und Frettchen, an denen Amy wie immer reges Interesse zeigte. Wenn es nach ihr ginge, würde sie zum Geburtstag ein Häschen bekommen. Das wollen wir allerdings keinem Häschen zumuten. Die Katzenausstellung haben wir gemieden, aus Rücksicht auf Herrchen, der nicht gerade ein Katzenfan ist. Unterwegs kamen wir außerdem an Hundesärgen der Tierbestattung Sunset aus Großpösna vorbei. Ich möchte zwar nicht im Geringsten daran denken, dass Amy einmal nicht mehr da sein wird, aber wenn es soweit sein sollte, ist es gut zu wissen, dass es jemanden gibt, der einem hilft, "den letzten Weg des geliebten Freundes würdevoll zu gestalten", so heißt es zumindest auf ihrem Werbeflyer.

Ein wesentlich erfreulicheres Thema: Amy hat den Gesundheitscheck wunderbar bestanden! Bis auf ein bisschen Zahnbelag, den man leicht mit dem Fingernagel abkratzen kann und ein paar Pickelchen unten an der Schnauze, die für einen pubertierenden Hund völlig normal sind, geht es ihr bestens. Dass ein Hund Pickel haben kann, war mir neu. Vorher konnte ich diese kleinen Knubbel nicht deuten, aber nun ist es amtlich: Amy hat mit den ganz normalen Problemen eines Teenagers zu kämpfen, sie hat Pickel. Na und das geht vorbei!

Weitere Untersuchungsergebnisse: Mit 23,5 kg ist Amy normal gewichtig, das Fell ist rassetypisch, die Haut glatt und Augen, Ohren, Herz, Lunge und Gesäuge geht es sehr gut. Zum Abschied gab es von der netten Tierärztin eine Packung Integra Sensitive Snacks mit Strauß und Dinkel geschenkt. Die gleichen hatte ich vor zwei Tagen bei Zoo & Co gekauft, nur in einer anderen Geschmacksrichtung. Wenn die Tierärztin die weiterempfiehlt, dann sollten die ja gut sein.

Auf dem Weg zur Heimtiermesse, bei den Alpakas und den Häschen, Hundesärge und jede Menge Kostproben - meist nur langweiliges Trockenfutter, das Amy verschmähte.Auf dem Weg zur Heimtiermesse, bei den Alpakas und den Häschen, Hundesärge und jede Menge Kostproben - meist nur langweiliges Trockenfutter, das Amy verschmähte.
Auf dem Weg zur Heimtiermesse, bei den Alpakas und den Häschen, Hundesärge und jede Menge Kostproben - meist nur langweiliges Trockenfutter, das Amy verschmähte.
Auf dem Weg zur Heimtiermesse, bei den Alpakas und den Häschen, Hundesärge und jede Menge Kostproben - meist nur langweiliges Trockenfutter, das Amy verschmähte.Auf dem Weg zur Heimtiermesse, bei den Alpakas und den Häschen, Hundesärge und jede Menge Kostproben - meist nur langweiliges Trockenfutter, das Amy verschmähte.

Auf dem Weg zur Heimtiermesse, bei den Alpakas und den Häschen, Hundesärge und jede Menge Kostproben - meist nur langweiliges Trockenfutter, das Amy verschmähte.

Nach dem anstrengenden Messebesuch ging es direkt an meinen Lieblingsbadesee nach Birkwitz-Pratzschwitz! Bis auf unseren guten Freund Schrecki, der sich todesmutig in die unergründlichen Tiefen der Kiesgrube stürzte, zogen es alle Beteiligten inklusive Amy vor, maximal bis zu den Oberschenkeln ins Wasser zu gehen. Die restliche Zeit war Entspannung pur beim Karten und Frisbee spielen - ein perfekter Sonntagnachmittag! Die Fotos sprechen für sich...

Fazit: Auf die Heimtiermesse in Dresden kann man gehen, muss man aber nicht!

Amy's Frauchen

Birkwitz-Pratzschwitz - ein Traum!Birkwitz-Pratzschwitz - ein Traum!Birkwitz-Pratzschwitz - ein Traum!
Birkwitz-Pratzschwitz - ein Traum!

Birkwitz-Pratzschwitz - ein Traum!

Kommentiere diesen Post
F
Geiles Foto mit dem Pferd!
Antworten

Blogarchive

Soziale Netzwerke

Neueste Posts